Musik- und Veranstaltungslokal TAKTLOS
Musik- und Veranstaltungslokal TAKTLOS

Nächste Veranstaltungen - nach Datum

Drei Profimusiker. Eine Opernsängerin aus der Schweiz, ein Chansonnier aus Frankreich und ein Akkordeonist aus Bosnien. Drei Nationen, drei Generationen, ein Abenteuer. Drei verschiedene Wege, die hier in Wien zu einem gemeinsamen werden.

 

Gustav Mahler klingt plötzlich zweistimmig auf Französisch, Edith Piaf legt mit Gypsy Swing los, Caruso schmunzelt unter dem Himmel von Paris.

Sie wissen doch: Musettewalzer haben etwas Eigenes, der Balkan ist so nah, und wir kennen keine Schubladen und keine Grenzen…

 

A Propos musiziert und lacht, weint und schmunzelt. Die Musik vereint und macht den Rest - sie berührt!

 

          Susan Müller Lascaut    Chant

          Claude Manac’h              Chant, piano, guitare

          Anel Ahmetović               Accordéon

 

"Was für einen Abend! Lange schon, oder eigentlich noch gar nie, habe ich einen so liebevollen, tiefsinnigen aber auch pointenreichen Bühnenabend erlebt".  Eine Zuschauerin

Donnerstag, 26.9. ab 18:00 bis 19:30

 

Verkostung und Verkauf von ausgesucht feinen PORT-Weinen

Gehen Sie auch so gerne zum Lachen in den Keller?


Der Keller ist doch der einzige Ort, wo man ungestört lachen kann …


In Christine Nöstlingers Gedichten aus “Iba de gaunz oamen Leit” findet man sich emotional oft im Keller wieder, um sich des Lebens selbst zu erinnern. Ihre Gedichte sind jenseits der “Wiener Gemütlichkeit” angesiedelt, sie stimmen nachdenklich, werfen harte Schatten, bringen aber auch zum Lachen. Sie sind eine Würdigung der Menschen, denen es “hint und vuan net zsamgeht”.


Olga Minski untersucht in ihren wienerischen, leidenschaftlichen, bitterbösen, aberwitzigen Liedtexten alte und brandneue Themen des zwischenmenschlichen und ewigen Dramas, begleitet von ihrem braven Pianoforte, das, dem angeblichen Zitat eines großen Komponisten folgend, immer eines vor Augen hat: Leute, die nicht lachen, sind keine ernsthaften Leute. (Frederic Chopin).


Leute, die noch nie im Keller zum Lachen waren, sind entweder Engel oder Außerirdische.

Sa, 5.10.2019                 Termin reserviert - Alf Kraulitz                                -             Details folgen

Donnerstag, 10.10. ab 18:00 bis 19:30

 

Verkostung und Verkauf von ausgesucht feinen PORT-Weinen

Den Ursprung hat die Tanzkapelle „Die Zuagrastn“ im Südburgenland der 60er Jahre. Seit einem Jahr sind die Musiker vorwiegend im Wiener Raum zu hören, wobei sie auch weiterhin gerne österreichweit musizieren. Der Kapellmeister der Tanzkapelle leitet die Musikgruppe bereits in dritter Generation.

 

Die klassische Tanzkapellen-Besetzung ist in dieser Form in Österreich so gut wie nicht mehr zu hören:

  • Trompete / Flügelhorn
  • Klarinette / Saxophon
  • Tenorhorn
  • Steirische Harmonika
  • Tuba
  • Schlagzeug

 

Die Musiker dieser einzigartigen Formation arrangieren jede einzelne Note selbst und somit entsteht ein besonderer Klangkörper. Kurzum: Tanz- und Blasmusik wie vor 70 Jahren und das komplett “unplugged”.

 

Das weit gefächerte Repertoire der Musiker umfaßt böhmische, mährische und österreichische Märsche, Polkas und Walzer, darüber hinaus große Nummern von Frank Sinatra über Glenn Miller bis hin zu Peter Alexander und Elvis Presley.

D0, 17.10.2019                          Vocalensemble GLAS                                 Beginn 19:30

„Glas“ ist in den slawischen Sprachen das Wort für „Stimme“.

 

Das Vokalensemble GLAS begibt sich auf die Reise in die magische Welt der polyphonen Frauen-Gesänge, von zärtlichen Harmonien sehnsuchtsvoller Lieder der dalmatinischen Küste über leidenschaftliche bosnische Gesänge, wilde, unter die Haut kriechende bulgarische Heldenepen, bis hin zu schwungvollen "Gassenhauern" aus Mazedonien und Griechenland im 7/8 Takt. Stimmgewaltige Weltmusik mit Schwerpunkt Südost-Europa, sowohl in purer Tradition, als auch in kunstvolle Arrangements und Kompositionen verpackt, unter der Leitung von Prof. Mag. Nataša Mirković. Die bunte Vielfalt findet sich nicht nur im Repertoire sondern auch in der Herkunft der Ensemble-Mitglieder: Slowenien, Kroatien, Bosnien, Bulgarien, Griechenland, Ungarn und Österreich. Der gemeinsame Nenner ist die Liebe zur Polyphonie und die vollkommene Vereinigung der oft kontrastreichen Töne.


Einfach zurücklehnen und verzaubern lassen…

Die heilende Wirkung ergibt sich durch die Klänge von Copacabana Groove und Ipanema Sound, behutsam chirurgisch adaptiert, zusammengenäht und verbunden durch Dr. Claudinho (Keyrurgie), Dr. Crisinho (Saitenstränge und Stimmbänder) sowie Stationsleiter Andinador (Defibrillator und andere Rhythmusgeräte).

 

 

Entspannen Sie sich und lassen Sie sich in die 1960er Jahre entführen, in die Welt des Bossa Nova. Wir untersuchen seine Vielseitigkeit, seine harmonischen und literarischen Elemente und seine kuriose Entstehungsgeschichte: als "der Sound, der aus dem Keller kam", der in winzigen Besetzungen begann - und die Herzen der Welt eroberte. 

 

Lassen Sie los. Über mögliche erwünschte Nebenwirkungen informiert Sie die musikkundige Apothekerin.

Drei Profimusiker. Eine Opernsängerin aus der Schweiz, ein Chansonnier aus Frankreich und ein Akkordeonist aus Bosnien. Drei Nationen, drei Generationen, ein Abenteuer. Drei verschiedene Wege, die hier in Wien zu einem gemeinsamen werden.

 

Gustav Mahler klingt plötzlich zweistimmig auf Französisch, Edith Piaf legt mit Gypsy Swing los, Caruso schmunzelt unter dem Himmel von Paris.

Sie wissen doch: Musettewalzer haben etwas Eigenes, der Balkan ist so nah, und wir kennen keine Schubladen und keine Grenzen…

 

A Propos musiziert und lacht, weint und schmunzelt. Die Musik vereint und macht den Rest - sie berührt!

 

          Susan Müller Lascaut    Chant

          Claude Manac’h              Chant, piano, guitare

          Anel Ahmetović               Accordéon

 

"Was für einen Abend! Lange schon, oder eigentlich noch gar nie, habe ich einen so liebevollen, tiefsinnigen aber auch pointenreichen Bühnenabend erlebt".  Eine Zuschauerin

Donnerstag, 24.10. ab 18:00 bis 19:30

 

Verkostung und Verkauf von ausgesucht feinen PORT-Weinen

Ein verregneter Tag in einem Kaffehaus, an dem bei einer Wiener Melange über das Leben nachgedacht wird, während man das Treiben anderer Menschen beobachtet. Dieses Szenario liefert die Texte für die Kompositionen dieser ungewöhnlich Formation. Inspiriert von Klassik, Jazz, Pop und Weltmusik lassen sich Melangolie nicht in einer Schublade stecken. Auch die Besetzung ist alles andere als typisch. Marimba, Kontrabass, Stimme und Klavier erzählen Geschichten von süßer Melancholie, Liebe, Verlust und Heimat.

Donnerstag, 7.11. ab 18:00 bis 19:30

 

Verkostung und Verkauf von ausgesucht feinen PORT-Weinen

Sa, 9.11.2019                  Termin reserviert - Alf Kraulitz                               -             Details folgen

So, 10.11.2019                CROSS ROAD BAND                                                -            Details folgen

Do, 14.11.2019               ALPINCONNECTION                                                -            Details folgen

Donnerstag, 21.11.

 

PORT - Verkostung

ACHTUNG: GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

Sa, 23.11.2019                MONDAY's BLUES                                                    -            Details folgen

So, 24.11.2019                CROSS ROAD BAND                                                -            Details folgen

Sa, 30.11.2019                WOLFSHEART                                                            -            Details folgen

Donnerstag, 5.12. ab 18:00 bis 19:30

 

Verkostung und Verkauf von ausgesucht feinen PORT-Weinen

Do, 5.12.2019                 Weihnachtskabarett                                               -            Details folgen

Sa, 7.12.2019                 Weihnachtskabarett                                               -            Details folgen

Do, 12.12.2019               Chor VOCALISTICS                                                  -            Details folgen

Donnerstag, 19.12. ab 18:00 bis 19:30

 

Verkostung und Verkauf von ausgesucht feinen PORT-Weinen

Sa, 21.12.2019                Termin reserviert - Alf Kraulitz                               -             Details folgen

Jahreswechsel      2019 ---> 2020

Do, 9.1.2020               Dominik Landolt                                                         -             Details folgen

Do, 16.1.2020              die RANZLER                                                               -             Details folgen

Sa, 25.1.2020               SIGRID & ROY       -      covern unplugged von den 60er bis heute                                                                                                                                  -     Details folgen

Sa, 15.2.2020               Saitensprünge                                                                   -     Details folgen

Sa, 7.3.2020                 Die TRÄUMER - Lieder von Georg Danzer                       -     Details folgen

Sa, 14.3.2020               St Patrick's Day mit der CROSS ROAD BAND        -     Details folgen

So, 15.3.2020               St Patrick's Day mit der CROSS ROAD BAND        -     Details folgen

So, 19.4.2020               Text & Ton                                                                           -     Details folgen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein zur Förderung junger Musiker